Schoko Kokos Kuchenecken

Zutaten:
Teig:
450 gr Mehl...
250 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier ( Größe M)
1 Päckchen Backpulver
100 ml Speiseöl
100 ml lauwarmes Wasser

Schokosauce :
500 ml Milch
100 gr Zucker
3 El Backkakao

Außerdem :
200 gr Kokosraspeln

Zubereitung :

Für diese Kuchenecken habe ich eine Rechteckige Sprinform genommen https://www.otto.de/p/springform-rechteckig-dr-oetker-416381750/#variationId=416382227

Die Sprinform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Eier, Vanillezucker und Zucker aufschlagen bis die Masse sich deutlich verdoppelt hat. Öl und lauwarmen Wasser dazu geben und untermixen. Zum Schluss das Backpulver und Mehl hinzufügen und solange mixen bis sich alles miteinander verbunden hat. In die Springform geben und für ca 20-25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Schokosauce in einen Topf geben, mit einem Schneebesen verquirlen bis sich die trockenen Zutaten in der Milch aufgelöst haben. Das ganze aufkochen lassen, den Herd ausstellen und ausköcheln lassen. Dabei immer wieder mal umrühren. Erkalten lassen.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, von der Springform lösen und zunächst in gleichgroße Quadrate und dann die Quadrate in Dreiecke schneiden. Ich habe daraus 30 Dreiecke bekommen.

Kokosraspeln auf einen tiefen Teller geben. Jede Kuchenecke nun in Schokosauce tunken und dann in Kokosraspeln wälzen. Ich habe immer eine Ecke in die Sauce getunkt und dann im Kokos gewälzt. Ist etwas Zeitaufwändig aber dafür lohnt es sich auch!

Trocknen lassen und auf einer Kuchenplatte servieren 😊
Dieses Rezept habe ich übrigens auf einem türkischen YouTube Kanal gefunden und habe mir gedacht das es Euch bestimmt auch gefallen wird 😊

⏩ Nefis Yemek Tarifleri ⏪

Rocher Torte

Zutaten :

Biskuitteig:...
9 Eier
150 gr Mehl
75 gr Speisestärke
200 gr gr Zucker
1 Päckchen Backpulver

Füllung :
15 Rocher
2 Päckchen Schlagcreme ( keine Sahne! Es ist ein extra Pulver von der Firma RUF)
2 El Backkakao
300 ml Milch
100 gr Krokant

Deko:
2 Päckchen Schlagcreme
250 ml Milch
200 gr Krokant
20 Rocher

Zubereitung :

Ofen auf 160 Grad Ober / Unter Hitze vorheizen. Den Boden einer eckigen Springform mit Backpapier auslegen.

Teig:
Eier mit Zucker 10-12 Minuten mit der Küchenmaschine aufschlagen. Mit einem Handrührgerät dauert das ganze etwas länger ca 20 Minuten. Die Masse sollte sich deutlich verdoppelt wenn nicht sogar verdreifacht haben.

Mehl, Backpulver und Speisestärke dazu sieben und vorsichtig unterheben. In die Form geben, glatt streichen und ca 30-35 Minuten backen. Je nach Ofen kann die Backzeit weniger oder auch mehr sein. Aus dem Ofen nehmen und vollkommen auskühlen lassen. Danach waagerecht in drei Teigböden teilen.

Füllung:
Schlagcreme mit Milch und Backkakao aufschlagen bis die Masse sich deutlich verdoppelt hat. Die Rocher klein hacken und mit dem Krokant unterheben.

Ersten Teigboden als Boden setzten und mit der Hälfte der Creme füllen. Zweiten Boden drauf setzten und die restliche Füllung darüber geben ubd gleichmäßig verteilen. Zum Abschluss den letzen Boden setzten. Erstmal für ne Stunde kalt stellen damit der Kuchen etwas stabiler ist.

Deko:
Die Schlagcreme mit Milch und Backkakao aufschlagen. Den Kuchen rund herum damit einstreichen. Restliche Creme in einen Spritztbeutel füllen und damit Tupfer spritzen. Mit Krokant und Rocher Kugeln dekorieren.

Am besten über Nacht kühl stellen.

🍒 Einfacher Joghurt Kirsch Blechkuchen 🍒

Zutaten für 1 Blech:

2 Gläser Sauerkirschen
4 Eier
220 gr Zucker
Prise Salz
1 El Geriebenene Schale einer Zitrone
250 gr Naturjoghurt
100 ml Rapsöl
500 gr Mehl
1 Päckchen Backpulver
Puderzucker

Zubereitung :

Den Ofen auf 160 Grad Ober/Unter Hitze vorheizen und ein tiefes Backblech einfetten.

Die Kirschen abtropfen lassen.

Eier, Salz und Zucker schaumig schlagen. Zitronenschale und Joghurt dazu geben und unter rühren. Nach und nach das öl dazu geben.

Mehl und Backpulver mischen und Löffelweise unter die Eiermasse heben und zu einem glatten Teig rühren.

Den Teig auf das gefette Blech geben, die Kirschen darauf verteilen und etwas in den Teig drücken.

Auf mittlerer Schiene ca 30 Minuten backen.
Danach auskühlen lassen, in Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Ich habe meinen Kuchen mit Kokosblütenzucker gebacken, deswegen hat er eine schöne Karamellfarbe 😊
Mehr anzeigen

Pflaumen Puddingcreme Blechkuchen

Zutaten für 1 Blech

1 1/2 kg Pflaumen
2 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack zum Kochen
1 Liter Milch
250 gr Zucker + 80 gr für den Pudding + 4 El
250 g Butter
Prise Salz
4 Eier (Größe M)
50 g Speisestärke
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 gr Mandelblättchen

Zubereitung:

Die Pflaumen abbrausen , abtropfen lassen, halbieren, Steine entfernen und in etwas dickere Spalten schneiden.

Puddingpulver mit 80 gr Zucker und 200 ml Milch glatt rühren. Restliche 800 ml Milch in einen Topf geben und aufkochen lassen. Topf von der Herdplatte nehmen, Puddingpulvergemisch einrühren und zurück auf die Herdplatte stellen. Unter Rühren mindestens 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren damit sich keine Haut bildet.

Weiche Butter, 250 gr Zucker und 1 Prise Salz schaumig schlagen . Eier mit der Stärke hinzufügen und glatt rühren . Mehl und Backpulver mischen und zum Schluss kurz unterrühren.

Teig auf eine gefettetes mit Mehl bestäubtes Blech geben und glatt streichen. Die Hälfte des Puddings auf den Teig streichen. Pflaumenspalten darauf verteilen. Den restlichen Pudding als dicke Kleckse auf den Pflaumen verteilen. Mandeln und 4 Esslöffel Zucker mischen und den Kuchen damit bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene bei 180 Grad Ober/ Unter Hitze ca 40-50 Minuten backen. Danach den Kuchen auf dem Blech auskühlen lassen.

Fertig 😊😊😊

Rote Beete Brownies

Zutaten :

75 gr Kokosmehl
150 gr Kokosblütenzucker
1 TL Backpulver
300 gr gekochte & pürrierte rote Beete
200 gr geschmolzene Zartbitter Kuvertüre
50 gr Backkakao
3 Eier Zimmertemperatur
250 gr weiche Butter
Puderzucker

Zubereitung :

Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Eine eckige Form 20x20 mit Backpapier auslegen.

Zartbitter Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen.

Butter & Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier untermixen. Die pürrierte rote Bete ubd geschmolzene Zartbitter Kuvertüre unterheben. Zum Schluss das Mehl, Backpulver und Backkakao untermixen.

Ich sag's Euch die Konsistenz des Teiges hat mich schon umgehauen! Wie Mus- Mousse au Chocolate 😄😄😄 Aber nicht essen, erst noch backen 😜

Die fluffige Masse dann in die Form geben und gleichmäßig verstreichen.

Bei 170 Grad Umluft dann ca 30 Minuten backen. Bei Brownies zählt ja immer: Lieber weniger als zulange backen! Meine hätten auch schon nach 25 Minuten den Ofen verlassen können aber wie gesagt jeder Ofen backt ja anders.

Nach ca 30 Minuten aus dem Ofen nehmen, vollständig auskühlen lassen, in gleichgroße Quadrate schneiden und wer möchte mit ordentlich Puderzucker bestreuen.

Ein Traum 😍 Die rote Beete schmeckt man übrigens nicht, die Brownies sind meiner Meinung nach auch nicht zu süß. Aaaaber so saftig und lecker uuund schokoladig 😋

Apfeltorte ohne backen

Zutaten:
200 gr Löffelbiskuits

Apfelfüllung :
Ca 500 gr säuerliche Äpfel ( Nettogewicht)
500 ml Milch
Zimt
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
80 gr Zucker

Topping:
200 ml Schlagsahne
100 gr Schmand
1 El Vanillezucker
Zimt

Zubereitung:

Für diese Apfeltorte würde ich Euch einen Backring empfehlen den Ihr auf ca 24 cm Durchmesser stellen könnt. Den Ring auf eine Tortenplatte stellen.

Apfelfüllung :

Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in kleine Stücke schneiden. Mit 250 ml Milch, dem Zucker und 1/2 TL Zimt für ca 15 Minuten weich kochen. Puddingpulver mit der restlichen Milch ( 250 ml) glatt rühren. Nach 15 Minuten die Puddingpulmischung dazu geben und alles andicken lassen. Vom Herd nehmen.

Den Boden auf dem der Tortenring steht mit Löffelbiskuits auslegen. Manche Löffelbiskuits einfach brechen und zurecht legen. Die Hälfte der Apfelfüllung darauf geben und gleichmäßig bis an den Rand verteilen und glatt streichen. Wieder mit Löffelbiskuits schichten und die restlichen Apfelfüllung darauf geben, bis an den Rand verstreichen und schön glatt streichen. Auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Schlagsahne mit Vanillezucker steif schlagen und dann den Schmand unterheben. Als Topping auf die Apfeltorte geben und dann mit Zimt bestreuen.

Am besten über Nacht durchziehen und fest werden lassen. Dann vorsichtig vom Tortenring lösen und fertig ist sie zum servieren 😊 Mehr anzeigen


#FunCakes #Biscuit #Backmischung

Es gibt Tage, da gelingt mir einfach kein vernünftiger Kuchenteig. Passiert wahrscheinlich jedem mal......

Ich hab letztens mal die Biscuit Backmischung von FunCakes ausprobiert da ich immer sehr neugierig bin wie denn sowas schmeckt und wie gut oder schlecht man damit auch arbeiten kann.

In dieser Backmischung sind 1 kg enthalten bei der man z.B. auf 250 gr Backmischung 4 Eier und nen Schluck Wasser dazu geben muss. Das ganze schlägt man dann ca 8 Minuten auf bis sich das Volumen deutlich verdoppelt oder sogar verdreifacht hat. Das hat auch super geklappt! Der Teig hat dann eine sehr schöne, feste und glänzende Konsistenz und erinnerte mich an Baiser.

Nach dem backen konnte ich sehr gut damit arbeiten, schneiden, füllen, einstreichen und auch eindecken. Für Fondant Torten echt super geeignet! Geschmacklich war ich sehr überrascht da der Teig wirklich sehr lecker geschmeckt hat und vorallem sehr weich und saftig war.

Ich finde das es für Backfaule und auch Leute die überhaupt nicht so Teige hingekommen echt sehr gut geeignet ist. Ich werde mir zur Sicherheit auf jedenfall auch immer so eine Backmischung in den Schrank stellen falls mal wieder was schief geht 😄

Zu kaufen gibt es diese großen Backmischungen z.B bei Ebay oder Amazon und liegen preislich bei ca 6 Euro +-. Ein.Guter Preis weil man damit entweder 4 kleine Torten hinbekommt oder auch 2 Standard Größen. Aber auch für ne Biskuitrolle gut geeignet oder als Blechkuchen.

Mailänder Böden- Marzipan Böden

Heute möchte ich Euch gerne mal mein absolutes Lieblingsrezept für Tortenböden zeigen.

Und zwar sind das die Mailänder Marzipan Böden. Sie schmecken sehr lecker, locker und saftig, haben natürlich einen leichten Marzipan Geschmack der aber nicht zu dominant ist....

Außerdem ist er sehr stabil, bröselt wenig und lasst sich gut zurecht schneiden, teilen oder ist perfekt für Motiv Torten.

Füllen kann man ihn nach Wahl 😊

Dieses Rezept habe ich damals bei der #KuchenfeeLisa entdeckt und war sofort begeistert!

Das Rezept und die Videoanleitung findet Ihr hier http://kuchenfeelisa.blogspot.de/2015/01/mailander-boden-marzipan-boden.html?m=1

Viel Spass beim ausprobieren 👍

Joghurt Kuchen

Zutaten für 26er Springform :

4 große Eier ( oder 6 kleine)
100 gr Zucker
3 El Mehl
400 gr Naturjoghurt ( mindestens 3,5 % Fett)
Geriebene Schale einer Zitrone
200 ml Schlagsahne
1 El gehackte Nüsse nach Wahl

Zuckersirup :

100 ml Wasser
200 gr Zucker
1 TL Zitronensaft

Zubereitung :

Sirup:
Wasser und Zucker aufkochen lasen, Zitronensaft dazu und 10 Minuten köcheln lassen. Herd ausstellen und zur Seite stellen.

Den OFEN auf 180 Grad Ober/Unter Hitze vorheizen. Eine runde Kuchenspringform leicht ausfetten.

Die Eier mit dem Zucker aufschlagen und zwar so lange bis sich die Masse deutlich verdoppelt hat. Mehl, Zitronenschale und Joghurt unterheben .

In die Springform geben und solange backen bis der Kuchen eine goldbraune Oberfläche hat. Aus dem Ofen nehmen, mit dem Sirup begießen, einziehen und vollständig auskühlen lassen. Am besten im Kühlschrank .

Später den überschüssigen Sirup vorsichtig weg kippen. Entweder lasst Ihr ihn die der Form oder versucht den Kuchen vorsichtig auf eine Tortenplatte zu geben.

Die Schlagsahne aufschlagen, auf den Kuchen verteilen und mit gehackten Nüssen bestreuen. Die Sahne ist kein muss , passt aber sehr gut dazu 😊

Schmeckt am besten Eiskalt.

Mit Zuckerfondant gearbeitet...
So komme ich zur Ruhe und kann völlig abschalten & entspannen

Toffifee Torte ohne backen

Zutaten für 20ger Form:...

1 Packung Toffifee
125 gr Butterkekse
75 gr Butter
1 Handvoll ganze Haselnüsse
Jeweils 1 Packung Dr Oetker Paradies Creme Schoko & Karamell Sahne
200 ml Schlagsahne
200 ml Milch
Karamellsauce

Zubereitung :

Butterkekse und Haselnüsse fein malen, geschmolzene Butter dazu und vermischen.

Einen 20 cm Durchmesser Torten Ring auf eine Tortenplatte legen, Butterkeksteig rein und den Boden formen und andrücken. Kühl stellen.

Ich rühre die Cremes nur mit 200 ml Flüssigkeit und einem Teil Sahne, da ich sie fester haben möchte.

Zuerst die Karamellcreme mit 100 ml Milch und Sahne steif schlagen. Die Hälfte der Toffifee Packung zerhacken und unter die Karamell Creme heben. Das ganze auf den Butterkeks Boden streichen und wieder Kühl stellen.

Dann rührt Ihr die Schokocreme genauso an und gebt sie über die Karamell Creme. Die müsst Ihr nicht glatt streichen sondern könnt sie wild oben drüber geben.

Die restlichen Toffifees grob zerhacken und darüber streuen, gerne könnt Ihr auch noch ganze Haselnüsse darüber streuen, mindesten mit Tortenring für 4 Stunden kalt stellen.

Kurz vor dem servieren vorsichtig den Ring abnehmen und erst dann etwas von Karamell Sauce darüber geben.

Wenn Ihr sie Torte in einer normal großen Springform machen wollt die Mengen einfach verdoppeln.

Viel Spass beim nachmachen

Key Lime Pie

Zutaten:

Boden:
200 gr Butterkekse fein gemahlen
120 gr geschmolzene Butter

Creme:
1 Dose Milchmädchen Creme
Saft von 4 Limetten
3 Eigelbe

Topping :

250 ml kalte Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 El Vanillezucker
1 Limette


Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Boden einer runden Springform mit Backpapier auslegen.

Gemahlene Butterkekse und geschmolzene Butter zu einem Teig verkneten. In die Form geben und fest andrücken. Dabei einen kleinen Rand formen. In den Kühlschrank stellen.

Für die Creme alle Zutaten cremig schlagen. Auf den kalten Keksboden geben und für 15 Minuten backen.

Nach dem backen vollkommen erkalten lassen.

Die Schlagsahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und als Topping oben drauf verteilen. Aus der Limette kleine Stücke schneiden und auf dem Topping verteilen.

Das ganze für mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht kalt stellen.

Es ist einfach ein Traum
Den gibt es nicht zum letzten Mal

Kirsch Pudding Schnitten

Zutaten für ein Blech:

Boden:
250 gr weiche Butter
178 gr Zucker
4 Eier
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Puddingcreme :
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
120 g Zucker
2 Eier
750 ml Milch
500 gr Mascarpone
2 Gläser Sauerkirschen


Zubereitung:

Als erstes solltet Ihr die Kirschen aus dem Glas gut abtropfen lassen.

Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Butter ausfetten.

Boden:
Die weiche Butter und den Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterheben. Das Mehl und Backpulver vermischen und zu der Buttermasse geben und unterrühren. Den Teig dann auf das Backblech geben, gleichmäßig verstreichen und ca 10- 15 Minuten backen.

Puddingcreme:
Vanillepuddingpulver, Zucker und Eier mit etwas von den 750 ml Milch glatt rühren. Die restliche Milch aufkochen lassen, die angerührte Masse unterschlagen und vom Herd nehmen. Noch eine gute Minute weiter schlagen. Mascarpone dazu geben und alles glatt rühren.

Die fertige Creme dann auf den vorgebackenen Kuchenboden geben, gleichmäßig verteilen und die Sauerkirschen darauf verteilen.

Das ganze dann nochmals 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, erkalten lassen und zurecht schneiden.

Am besten über Nacht kühl stellen und am nächsten Tag genießen. Natürlich kann er auch am selben Tag gegessen werden sollte aber doch 3-4 Stunden ruhen.Wer will kann die Schnitten dann noch mit Puderzucker bestäuben.

Himmlisch gut


Mandarinen Käsekuchen ohne Boden mit Baiserhaube 

Zutaten für eine 26er Springform :

500 gr Speisequark
5 Eier Größe M
125 gr Zucker
100 gr Puderzucker
1 El Zitronenabrieb
100 gr weiche Butter
1 Päckchen Vanille Kochpuddingpulver
1 Dose Mandarinen

Zubereitung:

Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unter Hitze vorheizen. Den Boden einer runde Kuchenspringform mit Backpapier auslegen.

Butter mit 125 gr Zucker schaumig schlagen.
Danach 2 ganze Eier und 3 Eigelbe nach und nach unterheben. Die drei Eiweiß zur Seite stellen. Die benötigt Ihr später für die Baiserhaube.

Kochpuddingpulver, Zitronenabrieb und Speisequark nacheinander unter die Butter - Eiercreme schlagen und so lange zu einer Masse schlagen bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben.

Den Käsekuchenteig dann in die Springform füllen. Mandarinen gut abtropfen lassen und über dem Käsekuchenteig verteilen.

Das ganze dann für 40-45 Minuten backen. Nach dem ersten Backkvorgang den Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und währenddessen die Baiserhaube zubereiten. Den Ofen könnt Ihr einfach laufen lassen da der Kuchen nochmals in den Ofen kommt.

Die zur Seite gelegten Eiweiße mit dem Puderzucker zu einer weißen, festen Masse schlagen. Lasst die Masse ruhig 5-10 Minuten schlagen bis sie schön weiß ist und glänzt. Das ganze dann auf den Käsekuchen verteilen und anschließen mit El kleinen Spitzen ziehen.

Das ganze dann nochmals bei 170 Grad Ober/Unter Hitze für 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, erkalten lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Schmeckt am besten wenn er eine Nacht durchgezogen hat. Den Kuchen könnt Ihr dann 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Also ein guter Kuchen zum vorbereiten und dazu noch low Carb

Probiert es aus und berichtet mir

Tipp: bitte nicht in einem Tortenring backen, da dieser Kuchen keinen Boden enthält würde Euch viel von der Masse rauslaufen.

Apfelrosen Mascarpone Tarte

Zutaten:

Teig:
100 gr Butter ( kalt)
150 gr Mehl
50 gr Zucker
1 Ei
1/2 Tl Backpulver

Mascarponecreme:
500 gr Mascarpone
100 gr Zucker
2 Eier
100 gr Milch
100 gr Zucker
75 gr Rapsöl
1 Päckchen Vanillekochpudding Pulver
Saft einer 1/2 Zitrone
1 El Zitronenschale

Außerdem:
3 Äpfel
Puderzucker
Etwas Butter


Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig zu einem Geschmeidigen Teig verkneten, zu einer Kugel Formen, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unter Hitze vorheizen.

Nun alle Zutaten für die Creme zu einer gLatten Masse mixen.

Eine Tarte Form mit Butter einfetten. Den Teig wieder aus dem Kühlschrank nehmen und so groß ausrollen wie die Tarteform ist. Dabei den Teig dünn ausrollen. Restlichen Teig nicht wegschmeißen. Den Teig in die Form legen. Achtet auch darauf das der Teig bis hoch an den Rand geht. Die MascarponeCreme auf den teig geben.

Aus dem restlichen Teig z.B. Kleine Herzen ausstechen und als Kranz auf den Tarterrand legen.

Äpfel waschen, Stil entfernen und im ganzen feine Scheiben Hobeln. Die feinen Scheiben dann halbieren und längst immer 10-12 Scheiben leicht übereinander legen und dann von einer Seite aus aufrollen. So entsteht eine Apfelrose. Die Rosen dann auf die MascarponeCreme setzten.

Alles dann Ca für 35-40 Minuten backen. Je nach Ofen kann die Backzeit länger oder kurzer sein. Sollte schön goldgelb sein  :)

Vollkommen erkalten lassen nach dem backen und dann mit Puderzucker bestäuben

Mohn- Giotto Torte ohne Mehl

Zutaten für eine 16 cm Durchmesser Form:

Teig:...
40 gr gemahlene Mandeln
100 gr gemahlenen Mohn
2 Eier
2 El Agavendicksaft
1 El Vanillezucker
1/2 Tl Backpulver
Prise Salz
1 Tl Vanillepaste
1 El Zitronenabrieb

Füllung:
1 Päckchen Paradiescreme v. Dr. Oetker Karamell
1 Stange Giotto
200 ml Milch

Deko:
2 Stangen Giotto
50 gr gehackte Mandeln
1 Tütchen Schlagcreme
125 ml Milch

Zubereitung:

Teig:

Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz und Vanillezucker steig schlagen. Danach die Eigelbe mit dem Agavendicksaft cremig schlagen. Die Eigelbcreme unter die Eiweißmasse geben. Restliche Zutaten vorsichtig untergeben und in einen kleinen runden Kuchenbackring geben und bei 170 Grad Ober/Unter Hitze Ca 25-30 Minuten backen.

Füllung:
In der Zwischenzeit due Karamellcreme nach Anleitung anrühren. Ich habe nur 200 ml Milch genommen um eine festere Masse zu bekommen. Giottos klein hacken und unterheben. Kalt stellen.

Schlagcreme ebenfalls anrühren und kalt stellen.

Nach dem der Kuchen fertig gebacken ist erkalten lassen, waagerecht durchschneiden, den unteren Kuchenteil wieder in den Backring legen, Karamellfüllung drauf geben und glatt stellen und den zweiten Boden oben drauf setzten. 1 Stunde kühlen lassen.

Nach einer Stunde kühlen den Kuchen mit der Schlagcreme einstreichen und dekorieren. Giotto und gehackte Mandeln ebenfalls auf die Torte dekorieren. Weitere 2 Stunden kühlen und dann servieren.

Fertig :) Eine kleine süße Torte  :)Wer eine größere möchte nimmt bitte die doppelte Menge an Zutaten! :)


Cupcake Herzkuchen

Heute zeige ich Euch ne tolle Varinate aus Cupcakes und einem Herzkuchen. Die Idee habe ich im Internet gefunden und gleich ausprobiert.
...
Das tolle daran es sind einzelne Muffins die in einer großen Herzform gebacken werden.
Dazu müsst Ihr einfach einen Rührteig eurer Wahl zubereiten. Dann setzt Ihr die Muffinpapierformchen in die Große HerzForm. Schön eng stellen und füllen. Das Muster entsteht dadurch von alleine

Fertig backen, in der Form auskühlen lassen, das ganze dann stürzen und dann nochmals stürzen auf einen Kuchenteller.

Jetzt noch nach Lust und Laune verzieren
Kein Messer nötig, man kann sich einfach ein Stück Kuchen rausnehmen in Form eines Muffins!

Probierte mal aus :)))

Grüne Tannenbaum Kuchenstückchen

Zutaten:

Teig:
100 gr Mehl
80 gr weiche Butter
1 gestrichenen Tl Backpulver
1 gehäuften El Backkakao
1 Tl Zimt
5 El Milch
2 Eier Größe M
50 gr gemahlene Mandeln

Deko:
200 gr grünen Marzipan ( oder normalen & dann grün einfärben)
Weißen Zuckerguss/ Lebensmittelstift etc
ZuckerPerlen nach Wahl
1 El Aprikosenmarmelade

Zubereitung:

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Eine Runde Springform ( Durchmesser 18 cm) einfetten.

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verarbeiten.

In die Springform geben, glattstreichen & Ca 25-30 Minuten backen.

Nach dem backen auskühlen lassen, von der Springform lösen und vollständig erkalten lassen.

Marzipan rund ausrollen und einen Kreis von 19 cm Durchmesser ausstechen.
Den Kuchen solltet Ihr jetzt mit der erwärmten Marmelade rund herum einstreichen, kuru trocknen lassen und dann die Marzipandecke darüber legen. Oben und an den Seiten etwas andrücken.

Mit einem scharfen Messer nun den Kuchen halbieren, vierteln und dann jeweils aus den vier Stücken nochmals zwei Stücke schneiden. So das Ihr insgesamt 8 Kuchenstückchen habt.

Jetzt könnt Ihr jedes Kuchenstück mit Zuckerglasur, Lebenmittelstiften und Zuckerperlen verzieren.

Super schön anzusehen, schmecken sehr Weihnachtlich und sind ein purer Genuss


Pflaumen Streuselkuchen

Zutaten:...
250 gr weiche Butter
180 gr Zucker
1 El geriebene Zitronenschale
400 gr Mehl
8 Pflaumen
Puderzucker
1 Tl Zimt

Zubereitung:

Eine Runde Kuchenspringform einfetten & mit Mehl ausstäuben.
Den Ofen auf Umluft 160 Grad vorheizen.

Die Pflaumen halbieren, entkernen und die Hälftigen jeweils in 2-3 spalten schneiden, mit Puderzur bestäuben und ziehen lassen.

Butter, Zucker & Zitronenschale schaumig schlagen. Das Mehl mit den Händen unterzukneten und zu streuseln verarbeiten.

2/3 des Teiges als Boden in die Springform geben und andrücken. Für Ca 20-25 Minuten vorbacken.

Nach der ersten Backzeit aus dem Ofen nehmen, die Pflaumen darauf verteilen, zimt unter die restlichen Streuselteig mischen und über die Pflaumen verteilen. Nochmals für Ca 30-35 Minuten backen, aus den Ofen nehmen, abkühlen lassen & mit Puderzucker bestäuben.

Fertig
Viel Spass beim nachbacken :))

Käse-Mohn Kuchen mit Streusel

Zutaten:

 

Quarkcreme:

500 gr Quark

2 Eier

45 gr weiche Butter

150 gr Zucker

Saft & Schale einer Limette

1 Päckchen Koch Pudding Pulver ( Vanille)

 

Mohncreme:

250 gr Backmohn ( Dr Oetker)

2 Eier

1 El Milch

 

Streusel:

 

150 gr Mehl

120 gr Zucker

80 gr Butter

 

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unter Hitze vorheizen. Den Boden einer Kastenform mit Backpapier auslegen.

 

Alle Zutaten für die Quarkcreme zu einer glatten Masse mixen und in die Kastenform gießen. Gleichmäßig verteilen.

 

Das gleiche macht Ihr mit den Zutaten für die Mohncreme und gebt diese über de Quarkcreme. Schön gleichmäßig verteilen.

 

Die Zutaten für die Streusel zusammen fügen und Tu Bröseln kneten. Als Topping in die Kastenform streuen.

 

Das alles sollte jetzt für Ca 45 Minuten +- 10 Minuten backen.

 

Nach dem backen erstmal vollkommen erkalten lassen, Kuchen vom Rand lösen und vorsichtig stürzen- kann ne kleine Krümmelei geben - dann wieder umdrehen/ stürzen und auf einem länglichen KuchenTeller legen.

 

Ambesten schmeckt er am nächsten Tag, schon durchgezogen im Kühlschrank.

 

Gooottt sucht!!!!

Schoko- Himbeer Wickeltorte

Zutaten:

 

Teig:

55 gr Mehl

30 gr Speisestarke

30 gr Backkakao

4 Eier

95 gr Zucker

1 Tl Backpulver

 

Füllung & Topping:

1 Päckchen Tiefkühl Himbeeren

200 gr Mandelblättchen

2 Packungen Cupcakecreme Schoko v. DR Oerker

400 ml Sahne

 

Zubereitung:

 

Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lasen und zu einer Homogenen weißen Masse schlagen.

Eigelbe langsam unterheben.

 

Mehl, Speisestarke, Backpulver und Backkakao dazu sieben und ebenfalls unter haben

 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen ( 170 Grad) Ca 12 Minuten backen.

 

In der Zwischenzeit die Schokocreme nach Anleitung zubereiten und kühl stellen.

 

Nachdem der Teig fertig gebacken ist aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Das Backpapier vorsichtig abziehen, die Hälfte der Schokocreme auf den Teig streichen und den Teig in 4 gleichgroße Streifen schneiden.

 

Die Himbeeren aus der Kühlung nehmen, grob hacken und mit der Hälfte der Mandelblattchen auf die Creme streuen.

 

Den ersten Streifen einrollen, auf eine Tortenplatte stellen und die restlichen drei Streifen vorsichtig herum legen, so das Ihr eine Wickeloptik habt.

 

Restliche Schokocreme rund herum streichen, ein paar ganze Himbeeren und restliche Mandelblattchen damit dekorieren.

 

Für mindestens 2 Stunden kalt stellen .

 

Käse- Sahne Biskuitrolle mit Pfirsich & Pistazien

Zutaten:

 

Teig:

3 Eier

50 gr Mehl

25 gr Speisestarke

1 gestrichenen Tl. Backpulver

85 gr Zucker

 

Topping & Füllung:

 

1 Päckchen Dr Oetker Käse- Sahne Creme

500 gr Quark

500 ml Sahne

1 große Dose Pfirsich

2 El ungesalzene gehackte Pistazien

 

Zubereitung:

 

Ofen auf 170 Grad vorheizen.

 

Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und zu einer festen, weißen Homogenen Masse Mixen. Eigelbe einzeln unterheben. Mehl, Stärke & Backpulver dazu sieben uns ebenfalls unterheben.

 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und verteilen.

 

Ca 12 Minuten backen.

 

Nach dem backen aus dem Ofen nehmen, auf ein KüchenTuch stürzen, Backpapier abziehen & mit dem Tuch aufrollen und auskühlen lassen.

 

In der Zwischenzeit die Käse- Sahne Creme zubereiten.

 

Erkalteten Teig wieder ausrollen, dir Hälfte der Käse- Sahne Creme darauf verstreichen, Ca 6 Pfirsich Hälften fein Würfeln, darauf verteilen und Biskuit wieder so einer Rolle aufrollen.

 

Auf eine Tortenplatte setzen, restliche Creme auf die Biskuitrolle verstreichen und dünne PfirsichHälften darauf setzen. Mit Pistazien bestreuen und mindesten 4 Stunden kalt stellen...

 

Ein Traum

Tiramisu Torte mit Kirschen

Zutaten:

 

Teig:

 

4 Eier

130 gr Zucker

100 gr Mehl

50 gr Speisestärke

1 Päckchen Backpulver

2 Tütchen Cappuccino Pulver

 

Füllung:

 

500 gr Mascarpone

500 gr Quark

150 gr Zucker

1 Glas Kirschen

Ca 25-30 Biskuitzungen

2-3 Tropfen Mandelaroma

3 El Backkakao ( ungesüßt)

 

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Eier trennen, Eiweiß mit Zucker steif schlagen, Eigelbe langsam unter mixen.

 

Speisestärke, Mehl und Backpulver dazusieben und vorsichtig unterheben. Zum Schluss das Cappuccino Pulver unterheben.

 

In einer 26er, gefetteten Springform den Teig geben und Ca 25 Minuten backen lassen.

 

In der Zwischenzeit schonmal die Kirschen gut abtropfen lassen.

 

Nach dem der Teig fertig gebacken ist aus der Springform lösen und völlig erkalten lassen.

In der Zeit konnt Ihr die Füllung vorbereiten.

 

Quark & Mascarpone cremig schlagen, Zucker untermixen. 2-3 Tropfen vom Mandelaroma dazu.

1/4 der Creme kühl stellen. Diese benötigt Ihr zum einstreichen der Torte.

 

Den ausgekühlten Kuchen waagerecht in zwei Teile schneiden.

 

Den Boden auf eine Tortenplatte legen, Tortenring drum legen. Ca 3 El auf den Tortenboden verstreichen, Kirschen verteilen, Restliche Creme drauf und den Zweiten Tortenboden als Deckel drauf legen. 1 Stunde kühlen.

 

Nach Ca 1 Stunde Tortenring entfernen und die Tiramisu Torte rund herum mit restlichen Creme bestreichen. Nun die BiskuitZungen hochkant um die Torte setzen. Zur Sicherung einen sauberen Tortenring umlegen und fest andrücken.

 

Ab in die Kühlung, kurz vor dem servieren raus nehmen und mit Backkakao bestreuen.

 

Diese Torte ist so lecker!!!!!

 

 

Raffaeolo Blechkuchen

Zutaten:

 

Biskuitteig:

 

100 gr Mehl

100 gr Speisestärke

4 Eier

2 TL Backpulver

2 EL Backkakao

120 gr Zucker

Prise Salz

 

Creme:

 

250 ml Sahne

500 gr Mascarpone

4 EL Mandel gemahlen

2 EL Kokosflocken

4 EL Puderzucker

15 Raffaelo

1 Päckchen Sahnesteif

 

Topping:

250 ml Schlagsahne

2 Päckchen Sahnesteif

2 EL Puderzucker

2 EL Kokosflocken

15 Raffaelo

1 Schale Erdbeeren

 

Zubereitung:

 

Teig:

Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

 

Eier trennen, das Eiweiß mit Prise Salz und 2 EL kaltem Wasser steif schlagen. Dabei Zucker langsam einrieseln lassen.Eigelbe nach und nach langsam unterheben.

 

Mehl, Speisestärke, Backkakao und Backpulver zu der Eiermasse sieben und mit einem Löffel vorsichtig unterheben bis sich alles miteinander verbunden hat.

 

Das Backblech ( ich habe dafür eine Rechteckige Form benutzt, ca halb so groß wie ein Blech, solltet Ihr ein Blech nehmen bitte die doppelte Menge verwenden! ) mit Backpapier auslegen und den Biskuitteig drauf geben und gleichmäßig verteilen.

 

Bei 170 Grad Ober/Unterhitze ca. 12 Minuten backen lassen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

 

In der Zwischenzeit bereitet Ihr die Creme vor.

 

Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. In einer anderen Rührschüssel die Mascarpone kurz aufschlagen, Kokosflocken, gemahlene Mandeln und die zerhackten Raffaelos unterheben. Ganz zum Schluss die Sahne unterheben.

 

Nach dem der Teig ausgekühlt ist vorsichtig stürzen, Backpapier abziehen und den Teig wieder aufs Blech legen. Die Creme gleichmäßig darauf verteilen und glatt streichen. In den Kühlschrank stellen.

 

Für das Topping die Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schalgen. Kuchen wieder aus dem Kühlschrank nehmen, eine dünne Schicht Sahne darüber geben, glatt streichen und Muster ziehen. Mit Kokosflocken bestreuen, ganze Raffaelos auf den Kuchen verteilen und mit Erdbeerscheiben dekorieren.

 

Das ganze für mindestens 4 Stunden kalt stellen, besser noch wenn er über Nacht ziehen kann, dann aber die Erdbeeren erst am nächsten Tag dekorieren.

Raffaelo Torte

Zutaten für 8 Stücke:

 

16 Raffaelo

500 ml Sahne

250 gr Mascarpone

100 gr Kokosflocken

50 gr Puderzucker

60 gr Zucker

50 gr Mehl

50 gr Speisestärke

2 Eier

Prise Salz

1 TL Backpulver

3 Päckchen Sahnesteif

 

Zubereitung:

 

Für diese kleine Raffaelo Torte habe ich einen verstellbaren Backtortenring genommen. Ich habe Ihn auf eine Große von 18 cm Durchmesser gestellt.

 

Biskuitteig:

 

Ofen auf 175 Grad / Umluft vorheizen.

 

Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz und einem EL kaltem Wasser steif schlagen. Dabei 60 gr Zucker langsam einrieseln lassen und zu einer weißen Masse steif schlagen.

Eigelbe nach und nach langsam unterheben.

Das Mehl, Speisestärke und Backpulver zu der Eiermasse sieben und mit einem Löffel vorsichtig unterheben bis sich alles miteinander verbunden hat.

 

Den Tortenring einfetten, ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Tortenring darauf stellen. Biskuitteig langsam reinfüllen und gleichmäßig verteilen.

Bei 170 Grad ca. 20-25 Minuten backen lassen.

Nach ca 25 Minuten eine Stäbchenprobe machen, wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt ist der Biskuitteig fertig und kann aus dem Ofen genommen werden. Auskühlen lassen.

 

Den Teig nun waagerecht durchschneiden. Der Kuchenboden sollte eine Höhe von 1,5 cm haben. Den restlichen Kuchenboden nicht wegwerfen, den brauchen wir nachher noch für die Füllung!

 

Um den 1,5 cm hohen Kuchenboden wieder den Tortenring setzten, dabei könnt Ihr den Kuchenboden schon auf eurem Kuchenteller platzieren.

 

Füllung:

 

Eiskalte 250 ml Schlagsahne mit 1 1/2 Päckchen Sahnesteif steif schlagen. 35 gr Puderzucker einrieseln lassen. Nachdem die Sahne steif geschlagen ist 250 gr Mascarponecreme, 8 fein gehackte Raffaelos, 30 gr Kokosflocken und den übrig gebliebenen Kuchenteig fein gebröselt zu der steif geschlagenen Sahne geben. Mit dem Handmixer nochmals kurz alles miteinander vermixen.

Die Füllung könnt Ihr jetzt gleichmäßig auf den Kuchenboden verstreichen und leicht andrücken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

 

Nachdem die Füllung etwas kalt werden konnte die restliche Schlagsahne (250 ml) mit 1 1/2 Päckchen Sahnesteif steif schlagen.

 

Den Tortenring vorsichtig entfernen, mit der steif geschlagenen Sahne die Raffaelotorte rundherum bestreichen. mit 70 gr Kokosflocken bestreuen und 8 ganze Raffaelos oben drauf setzten.

Ich habe noch ein paar Cranberrys oben drauf gestreut. Ihr könnt auch gerne was anderes nehmen oder einfach nichts darauf streuen

 

Yammy, sehr lecker Probiert es aus!

Roter Apfelkuchen

Zutaten:

 

2 Eier

100 gr Mehl

60 gr Zucker

60 gr Butter+ 1 El zum bestreichen

2 große Äpfel

2 El Brombeeren Marmelade

1 TL Backpulver

3 El Milch

Puderzucker

 

Zubereitung:

 

Für diesen kleinen Apfelkuchen habe ich einen Back Tortenring mit einem DurchMesser vin 18 cm verwendet. Solltet Ihr eine normale Kuchen Springform verwenden ( 26 cm Durchmesser) bitte die doppelte Menge an Zutaten verwenden.

 

60 gr Butter und Zucker cremig schlagen. Eier trennen. Die Eigelbe in die Buttercreme geben und untermixen und die Eiweiße steif schlagen.

 

Das Mehl und Backpulver zu der Buttermasse sieben und unterheben. 3 El Milch ebenfalls hinzufügen. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

 

Äpfel schälen, achteln ( also so das ihr 8 Etwas dickere Apfelspalten habt) Und diese mit dem Messer längst mehrmals einschneiden.

 

Ofen auf 170 Grad vorheizen, Tortenring einfetten und auf ein mit BackPapier ausgelegtes Backblech stellen, den Teig gleichmäßig verteilen und die Apfelspalten kranzförmig darauf verteilen. 1 El Butter schmelzen und die Apfelspalten damit bestreichen.

 

Das ganze sollte jetzt Ca 25-30 Minuten backen.

 

Nach dem backen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, von der Form lösen und mit aufgewärmter Marmelade ringsrum bestreichen so das Ihr einen roten ApfelKuchen habt :))

 

Mit Puderzucker bestäuben und warm oder kalt servieren

Karotten Blech Kuchen

Zutaten:

 

Teig:

100 gr fein geraspelte Karotten

150 gr Mehl

120 gr Zucker

100 ml Speiseöl

50 ml Milch

2 Eier

1 TL Zimt

1/2 Päckchen Backpulver

1/2 Päckchen Kochpuddingpulver Vanille

Saft einer Orange und das Fruchtfleisch

 

Glasur:

6 EL Puderzucker

Saft einer Zitrone

3 EL ungesalzene gehackte Pistazien

 

Zubereitung:

 

Karotten schälen und fein raspeln.

Zucker, Öl, Milch, Eier, Puddingpulver und Zimt mit einem Handmixer glatt rühren.

 

Mehl und Backpulver dazu sieben und unterheben.

Saft einer Orange und das Fruchtfleisch ebenfalls dazu geben.

Zum Schluss rührt Ihr die fein geraspelten Karotten unter.

 

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

 

Eine eckige Kuchenspringform ( Größe halb so groß wie ein normales Backblech ) mit Backpapier auslegen, den Teig gleichmäßig darin verteilen und bei 160 Grad für ca 20-25 Minuten backen. Je nach Backofenstärke kann die Backzeit weniger oder auch mehr sein.

 

Solltet Ihr ein normales Backblech verwenden bitte die doppelte Menge an Zutaten verwenden.

Wenn Ihr den Kuchen in einer runden Springform backt könnte er ca 10 Minuten länger im Ofen brauchen.

 

Nach ca 25 aus dem Ofen nehmen ( Stäbchenprobe machen! ) und abkühlen lassen.

 

Puderzucker mit Zitronensagt glatt rühren. Kuchen von der Springform lösen und die Puderzuckerlasur gleichmäßig, dünn darauf verteilen und mit Pistazien bestreuen.

 

In Quadrate schneiden und servieren. Wer mag kann noch einen Klecks frisch geschlagene Sahne dazu geben.

 

So mega lecker und saftig :))

Nuss- Nougat Biskuitrolle

Zutaten:

 

Biskuitteig:

3 Eier

50 gr Mehl

25 gr Speisestärke

75 gr Zucker

1/2 Päckchen Backpulver

 

Nuss-Nougat Creme:

 

1 Päckchen Dr. Oetker Paradise Creme Nuss-Nougat

200 ml Schlagsahne

100 ml Milch

100 gr Mandelblättchen

Puderzucker

 

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

 

3 Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und zu einer weißen Creme mixen. 3 Eigelbe langsam unterheben.

 

Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und zu der Eiweißmasse sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben.

 

Den fluffigen Biskuitteig auf das Backblech gleichmäßig verstreichen und bei 170 Grad Ober/Unter Hitze 10-12 Minuten backen.

 

In der Zwischenzeit ein Küchentuch leicht befeuchten und auf der Arbeitsfläche ausbreiten.

Wenn der Teig fertig gebacken ist aus dem Ofen nehmen und auf das feuchte Küchentuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen.

Mit dem feuchten Küchentuch vorsichtig den Teig einrollen und auskühlen lassen.

 

So lange der Teig etwas auskühlt bereitet Ihr die Nuss-Nougat Creme nach Anleitung vor.

Die Creme habe ich allerdings mit 200 ml Schlagsahne und nur 100 ml Milch angerührt.

60 gr Mandelblättchen unter die Creme heben.

 

Den Teig wieder vorsichtig ausrollen und die Nuss- Nougat Creme gleichmäßig darauf verteilen, dabei die Ränder frei lassen und den Teig dann wieder vorsichtig einrollen.

 

Auf einen Kuchenteller geben mit Puderzucker bestäuben und mit den restlichen Mandelblättchen bestreuen.

Die Biskuitrolle solltet Ihr dann etwas für 2 Stunden kalt stellen bevor Ihr sie serviert.

 

Mhhhhhh so leckerrrrrr

Limetten Käsekuchen vom Blech

Zutaten für 15 Stücke:

 

Für den Teig:

120 gr Mehl

85 gr Zucker

2 Eier

1 TL Backpulver

15 gr Backkakao

70 gr Butter

50ml Milch

 

Für die Füllung:

500 gr Magerquack

2 Eier

200 ml Milch

Saft einer frischen Limette

85 gr Zucker

75 ml Sonnenblumenöl

1 Packung Vanille Pudding Pulver

2 EL Schokotropfen

 

Für den Schokoladensirup:

85 gr Zucker

50 ml Wasser

25 gr Backkakao

Eine Prise Salz

 

Sahnehaube und Deko:

250 ml kalte Schlagsahne

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Sahnesteif

1 Limette

 

Zubereitung:

 

Schokoladensirup:

Alle Zutaten in einen Topf geben und zum kochen bringen.

Den Sirup lasst Ihr jetzt für ca 4 Minuten kochen.

Aus dem Topf gießen, in eine Glasschale geben und erkalten lassen.

 

Teig:

Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig mixen.

 

Ein Käsekuchenbackblech ( Rechteckig, 22x32 ) mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Bitte verwendet bei diesen Mengenangaben ein kleines Blech, für ein großes Backblech müsst Ihr die doppelte Menge der Zutaten nehmen.

 

Den Teig in die Form geben und gleichmäßig verteilen.

 

Füllung:

Jetzt die Zutaten für die Füllung zu einer Masse mixen, dabei die Schokotropfen zur Seite legen.

Die Füllung vorsichtig auf den Teig verteilen, die Schokotropfen darüber verteilen.

Den Ofen auf 160 Grad Ober/Unter Hitze runter stellen und ca 35-40 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, vollkommen erkalten lassen.

 

Sahnehaube:

Schlagsahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen.

In den Kühlschrank stellen.

 

Wenn der Kuchen vollkommen kalt ist könnt Ihr die steif geschlagene Sahne darüber verteilen, kleine Limettenstücke als Deko darauf setzen, mit Schokoladensirup verzieren und in 15 gleichgroße Stücke schneiden.

 

Für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

 

Ein mega leckerer Käsekuchen der auch noch erfrischend schmeckt :))

 

Ps: Wenn Ihr noch Schokoladensirup übrig habt, einfach in ein leeres und sauberes Marmeladenglas geben, gut verschließen und in den Kühlschrank stellen. Dort hält er sich einige Wochen.

 

Und jetzt ist schlemmen angesagt

Quark- Mohn Blechkuchen

Zutaten:

 

Teig:

400 gr Mehl

1 TL Backpulver

100 gr Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

200 gr weiche Butter oder Margarine

1 Ei

4 EL Milch

 

Quarkbelag:

50 gr Butter oder Margarine

200 gr Zucker

500 gr Speisequark

geriebene Schale von einer Zitrone

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

2 Eier

 

Mohnbelag:

2 Eier

5 EL Milch

1 Packung Mohn Back ( backfertige Mohnfüllung )

 

 

Zubereitung:

  • Alle Zutaten für den Teig mit den Händen oder Knethacken zu einem Teig verarbeiten.
  • Backblech mit Backpapier auslegen, Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  •  
  • Nun den Teig in die Mitte des Backblechs legen und von innen nach außen den Teig gleichmäßig bis in jede Ecke verteilen.
  • Das geht am besten mit den Fingerspitzen indem Ihr es schön gleichmäßig nach außen drückt.
  • Dafür braucht Ihr ein wenig Zeit aber es wird sich ja lohen :))
  •  
  • Nun alle Zutaten für den Quarkbelag mit dem Mixer verrühren.
  • Die Quarkmasse auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  • Wenn Ihr das Backblech dann ein bisschen hin und her wackelt verteilt sich die Quarkmasse auch schön gleichmäßig :))
  •  
  • Zum Schluss alle Zutaten für den Mohnbelag anrühren, diese Masse dann vorsichtig auf den Quarkbelag geben und verstreichen.
  • Dabei wird sich die Mohn und Quarkmasse ein wenig vermischen, dass ist aber nicht weiter schlimm :)))
  •  
  • Backofen auf 180 Grad runter stellen, Backblech in die unterste Schiene schieben und ca 35-45 backen.
  • Das ist von Backofen zu Backofen natürlich verschieden, zwischendurch einfach mal schauen :))
  •  
  • Wenn der Blechkuchen fertig ist aus dem Backofen nehmen, vollkommen abkühlen lassen, in gleichgroße Vierecke schneiden und mit Puderzucker ( wer will, muss aber nicht! ) bestreuen.

 

Sehr lecker, durch die Zitrone sehr erfrischend und süss :)))

Nutella Muster Kuchen

Zutaten:

- 4 Eier

- 250 g Zucker

- 250 ml Milch

- 200 gr Butter oder Margarine

- 300 g Mehl

- 1 EL Backpulver

- 3 EL Nutella

- 1 EL Backkakao

- Puderzucker

 

Zubereitung:

 

  • Zucker und Eier schaumig rühren, Butter dazugeben und alles zu einer Masse verrühren.
  •  
  • Mehl, Backpulver und Milch dazugeben und alles zu einer geschmeidigen Masse mixen.
  •  
  • Den Teig in zwei Teile teilen und in den einen Teil das Nutella und Backkakao unter mixen.
  •  
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Eine runde Springform gut einfetten und nun den Teig in die Frm füllen.
  •  
  • Dabei Abwechselnd 3 EL vom hellen Teig auf die Mitte der Springform geben und dann 3 EL des dunklen Teiges darauf geben.
  •  
  • Immer den Teig in die Mitte geben und so weiter verfahren bis der Teig aufgebraucht ist.
  •  
  • Den Ofen auf 160 Grad runter stellen und ca 60 Minuten backen.
  • Dabei zwischendurch eine Stäbchenprobe machen ob der Teig eventuell schon durch ist.
  •  
  • Wenn der Kuchen fertig ist aus dem Backofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen, aus der Springform lösen, auf einen großen Kuchenteller geben und mit Puderzucker bestäuben.

 

Leider ist mein Muster nicht so geworden wie ich es mir verhofft habe, aber trotzdem sieht er ganz gut aus :))

 

Fertig ist der leckere Nutella Kuchen :))

Rhabarber- Haselnuss-Blechkuchen

Zutaten:

 

300 gr Mehl

200 gr Zucker

4 Eier

200 gr gemahlene Haselnüsse

1 Päckchen Backpulver

2 Päckchen Vanillezucker

200 gr Butter

50 ml Milch

5 STangen Rhababer

Puderzucker zum bestäuben

 

Zubereitung:

 

  • Alle Zutaten bis auf den Rhabarber und Puderzucker zu einem Teig verarbeiten.  Der Teig sollte nicht zu flüssig sein sondern eine schön fluffige Masse ergeben.
  •  
  • Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke verarbeiten.
  •  
  • Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
  •  
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  •  
  • Nun die Rhabarber Stücke auf den Teig verteilen und alles in den Ofen schieben und ca 45 min backen.
  •  
  • Nach dem backen auskühlen lassen, in gleichgroße Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

 

Ein so leckerer Blechkuchen der einfach fantastisch schmeckt.... Tolle Kombination, die süsse des Teiges und die säure des Rhabarbers...!

 

Viel Spass damit und Guten Hunger!

Pfirsich Joghurt Blechkuchen

Zutaten:

 

1 Tasse Naturjoghurt

4 Tasse Mehl

2 Tasse Zucker

1 Tasse Puderzucker und etwas zum

bestäuben

1 Tasse SpeiseÖl

3 Eier

1 Päckchen Backpulver

400 gr Pfirsich aus der Dose

 

Zubereitung:

 

  • Zucker, Joghurt, Puderzucker, Eier und Öl schaumig rühren.
  •  
  • Mehl und das Backpulver unterrühren. Die hälfte des Pfirsich Saftet dazugeben und alles schön zu einem glatten Teig rühren.
  •  
  • Pfirsiche in Scheiben oder Stücke schneiden. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleichmäßig verteilen. Die Pfirsich Stücke darauf verteilen.
  •  
  • Bei ca 180 Grad 40-45 Minuten backen ( plus/minus ) Zwischendurch immer mal drauf achten und eine Probe machen ob der Teig schon durch ist. Nicht zu lange im Ofen lassen da der Kuchen sonst zu trocken wird.

 

Fertig! Auskühlen lassen, in gleichgroße Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben. Wer will kann dazu frisch geschlagene Sahne reichen.

 

Viel SPass :)))

SchokoKirschKuchen mit SchokoKokosStreusel

Zutaten:

 

Für den Teig:

120 gr Mehl

70 gr Zucker

2 Eier

1 TL Backpulver

30 gr Kakaopulver bitte keinen

Trink Kakao!

70 gr Butter

etwas Milch

 

Für die Füllung:

500 gr Magerquack

2 Eier

300 ml Milch

1 EL Zitronensaft frisch gepresst

TL geriebene Zitronenschale

70 gr Zucker

75 ml Sonnenblumenöl

1 Packung Vanille Pudding Pulver

1 Glas Sauerkirschenn

 

Für die Streusel:

150 gr Mehl

100 gr Butter

90 gr Zucker

2 EL Backkakao

2 EL Kokosflocken

 

Zubereitung:

 

  • Teig:
  • Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Milch nach bedarf zugeben wenn der Teig zu fest ist. Ich mag ihn immer etwas weicher damit ich ihn später gut auf dem Blech verteilen kann.
  •  
  • Hierbei nehme ich kein Backblech da die Menge des Teiges für ein übliches Backblech zu wenig ist. Von daher benutze ich meistens eine eckige Auflaufform oder einen eckigen Backrahmen den man verstellen kann. Maße ca 20x35 cm. Die Form mit Backpapier auslegen und den Teig darauf streichen. Mein Teig hat ca eine höhe von 0,5-1 cm , also wirklich ein dünner Teigboden!
  •  
  • Füllung:
  • Alle Zutaten bis auf die Kirschen zu einer glatten Masse verrühren.
  • Die Sauerkirschen abtropfen lassen und über den Teigboden verteilen, dabei die Ränder etwas frei lassen.
  • Creme darüber gießen und gleichmäßig verteilen.
  •  
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  •  
  • Streusel:
  • Mehl, Zucker und Backkakao mischen.
  • kalte Butter dazu geben und mit dem Mixer oder Händen zu Streuseln verarbeiten.
  • Das kann eine Zeit dauern bis das Mehl und die Butter sich miteinander verbunden haben und gleichmäßige Streusel entstehen.
  • Zum Schluss die Kokosflocken untermischen.
  • Die Streusel nun über die Creme gleichmäßig verteilen und vollständig bedecken.
  •  
  • Den Backofen auf 160 Grad runter stellen und ca 35-40 Minuten backen.

 

Wenn der Kuchen fertig ist völlig erkalten lassen, dann könnt Ihr ihn besser in Stücke schneiden.

 

In den Kühlschrank stellen und für mindestens  4 Stunden kühlen.

Dann ist er fertig zum genießen :)))

Schoko-Käse Schnitten mit Pfirsich

Zutaten für 1 Blech :

Für den Teig:...
240 gr Mehl
160 gr Zucker
4Eier
1 Päckchen Backpulver
60 gr Backkakao
160 gr weiche Butter
100 ml Milch

Für die Füllung:
1 kg Speisequark
4 Eier
250 ml Milch
Zitronensaft einer Zitrone
geriebene Zitronenschale von einer Zitrone
160 gr Zucker
150 ml Sonnenblumenöl
2 Päckchen Kochpuddingpulver Vanille

Topping :
1 große Dose Mandarinen
Saft der Dose Mandarinen
2 gehäufte EL Zucker
2 El Speisestärke

Zubereitung:

Verwendet für diesen Kuchen am besten ein tiefes Blech ( Fettpfanne). Den Ofen auf 160 Grad Ober / Unter Hitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Teig:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen und glatt streichen.

Füllung:
Alle Zutaten für die Füllung zu einer glatten Masse verrühren und über den Teig geben. Glatt streichen.

Den Kuchen dann für gute 35-40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Mandarinen gut abtropfen lassen. Den Saft dabei auffangen und in einen Topf geben.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist aus dem.Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Anschließend die Mandarinen darauf verteilen.

Aus dem Mandarinensaft den Tortenguss herstellen. Etwas von dem Saft mit der Stärke glatt rühren. Den restlichen Saft aufkochen lasen, Zucker hinzugeben und auflösen lassen. Stärkemischung dazu und andicken lassen. Den Guss dann über den Kuchen gießen und auskühlen lassen. Das ganze für mindestens 4 Stunden gut durchkühlen lassen.

Ich esse die Schnitten am liebsten am nächsten Tag, da sie da am besten schmecken und schön kühl sind!


Und nun wünsche ich viel Spass beim nachbacken und schlemmen der Schnitten
Mehr anzeigen

 

Saftiger Kokos Sahne Bleckkuchen

Zutaten für 1 Blech:

6 Eier...
400 gr Zucker
500 gr Mehl
200 ml Milch
1 Päckchen Backpulver
2 El Vanillezucker
300 ml Schlagsahen
200 gr Kokosraspeln
1 gehäuften El Butter


Zubereitung:

Eier und Zucker schaumig schlagen bis die Masse sich deutlich verdoppelt hat. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterheben bis sich alle Zutaten verbunden haben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca 15 min backen.

Kokosraspeln mit 2 EL Vanillezucker vermischen. Sahne und Butter in eine Schüssel geben und in der Mikrowelle erwärmen bis die Butter geschmolzen ist.

Nach ca 15 min wenn der Teig schon etwas angebacken ist aus dem Ofen nehmen, Kokos-Zuckermischung darauf verteilen und nun den Kokos Kuchen mit der Butter- Sahne Mischung übergießen. Alles noch einmal ca 25 min backen. Aus dem Ofen nehmen, erkalten lassen und dann in Stücke zurecht schneiden.

Fertig! Er schmeckt so saftig und lecker, dazu braucht man eigentlich gar nichts mehr reichen aber für die Schleckermäuler unter Euch einfach einen Kleks frisch geschlagene Vanille Sahne dazu

türkischer Apfel- Mandel Blechkuchen

türkischer Apfel- Mandel Blechkuchen
türkischer Apfel- Mandel Blechkuchen

Zutaten für 8 Personen:

 

300 g Mehl

200 g Zucker

4 Eier

400 g gemahlene Mandeln

1 P Backpulver

etwas Milch

200 g Butter

1 TL Zimt

3-4 Äpfel

Puderzucker zum bestäuben

 

Zubereitung

 

  • Eier trennen. Eiweis steif schlagen. Eigelb mit Zucker und Butter verrühren.
  • Mehl und Backpulver dazugeben.
  • Etwas Milch dazugeben ( der Teig sollte nicht zu flüssig sein sondern eine etwas dickflüssig denn noch leicht vom Löffel fließen )
  • Zimt und Mandeln dazugeben. Alles gut vermengen.
  • Zum Schluss das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig drunter heben.
  •  
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig verteilen.
  • Die Äpfle schälen und in scheiben schneiden und auf den Teig geben und leicht eindrücken
  •  
  • Bei 180 Grad ca 45 min backen.
  •  
  • Nach dem abkühlen in gleichgroße viereckige Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Wer will kann dazu Sahne und Vanille Eis reichen.

 

Viel Spass :)))